APC digitale Schädlingsbekämpfung

Schädlingsbekämpfung im Wandel

In den letzten Jahren erfuhr die Schädlingsbekämpfung einen grundlegenden Wandel. Die aktive Bekämpfung soll das letzte Mittel sein und die Prävention und das Monitoring wurden in den Vordergrund gerückt. Der Schwerpunkt liegt somit auf dem IPM, dem Integrated Pest Management, zu Deutsch Integrierte Schädlingsbekämpfung. 

Ein mögliches Werkzeug, um die aktive Bekämpfung zu reduzieren, ist die Digitalisierung der Schädlingsbekämpfung. Doch die Digitalisierung der Schädlingsbekämpfung ist mehr als „digitale Fallen“. Sie beginnt bei der Dokumentation. Eine digitale Dokumentation erlaubt einen schnellen und effizienten Informationstransfer und führt zusammen, was von Mensch und Technik gemeldet wird. Digital überwachte Monitoringsysteme geben einen 24/7 Überblick über den Befallstatus und setzen den Bekämpfungsaufwand herab. Es wird möglich, früher und zielgerichteter einzugreifen. 

Erfahren Sie mehr

  • Wirt­schaftlich

    • bessere Planungsgrundlage für regelmäßigen Service vor Ort durch den Techniker
    • Vorbeugung durch frühzeitige Erkennung erspart aufwändige Bekämpfung im Nachhinein

  • Über­sichtlich

    • lückenlose Dokumentation
    • Befallsmeldungen und Befallsfreiheit übersichtlich dargestellt
    • Sensoren werden Kontrollpunkten zugeordnet und im Gebäudeplan erfasst

  • Informativ

    • Echtzeitmeldungen per Mail
    • Analysen von Befallsstatistiken
    • Informationen über Laufwege und Zugänge
    • Frühwarnsystem bei steigendem Befall

  • Sicher

    • Überwachung rund um die Uhr
    • Gesetzeskonforme Überwachung von Lebendfallen
    • Kontrolle über Annahme von Köderstationen

     

  • Flexibel

    • vorhandene Systeme können durch die Anbringung der Sensoren ein „Update“ bekommen
    • Sensoren sind flexibel einsetzbar
    • bis zu 150 Sensoren mit einer Basisstation, bei Bedarf kann das System mit einer weiteren Basis erweitert werden
    • Zusammenarbeit mit den Entwicklern des Systems für individuelle Anpassungen

  • Umwelt­freundlich

    • reduziert den Bedarf an toxischer Bekämpfung

Wie funktioniert digitales Monitoring?

Digitales Monitoring ist ein zusätzliches Werkzeug für den Schädlingsbekämpfenden und den Kunden. 

Die mit Sensoren bestückten Fallen APC InsectWeb und APC RodentWeb werden an kritischen Punkten im Unternehmen aufgestellt und eingerichtet. Einmal scharf gestellt, senden sie eine Veränderung ihres Status direkt an das APC DocuWeb. Auf das Portal haben Kunde und SchädlingsbekämpferIn 24/7 Zugang. Im Falle eines Befalls kann so schnell und zielgerichtet agiert werden. 

Jede Meldung wird im APC DocuWeb dokumentiert und ist für Audits exportierbar.

Funktionsweise

Im Zentrum des Systems steht die Basisstation, die über Funk mit den Sensoren -den Augen- verbunden ist. Über ein industriell bewährtes bidirektionales Funkprotokoll wird regelmäßig die Funktion und der Standort der Sensoren abgefragt. Damit ist jederzeit die Funktion garantiert. Bei Wahrnehmung eines Nagers als thermischen Reiz sendet der Sensor ein Signal an die Basis. Per Mail werden die Verantwortllichen benachrichtigt und die Meldung im APC DocuWeb erfasst. Befallsfreiheit und Befallsmeldungen sind damit lückenlos und gesetzeskonform dokumentiert.

APC InsectWeb - digitales Insektenmonitoring mit KI

APC InsectWeb ist die Lösung zur digitalen Insektenüberwachung. 

Das digitale Insektenmonitoring wird in der Schädlingsbekämpfung eingesetzt, um die Art und den Umfang von Insektenbefall in einem Gebiet zu identifizieren und zu bewerten. Im Inneren der Falle befinden sich zwei Kameras und mehrere Sensoren. Die Sensoren geben Auskunft über Luftfeuchte und Temperatur. Die zwei Kameras liefern aktuelle Bilder vom Inneren der Falle. Die Zustandsbilder werden von einer künstlichen Intelligenz ausgewertet und das Ergebnis im APC DocuWeb rechtssicher dokumentiert. Die KI wird von unseren BiologInnen immer weiter trainiert und wird so stetig besser in der Erkennung und Bestimmung von Schädlingen.

APC RodentWeb - digitales Schadnagermonitoring

APC RodentWeb ist die Lösung für digitale Schlagfallenüberwachung.

Das digitale Schadnagermonitoring ist eine moderne Methode zur Überwachung von Nageraktivitäten. Für eine rechtssichere Überwachung der Schlagfallen, kommen beim RodentWeb u.a. störungsunanfällige Magnetsensoren an den Schlagbügeln zum Einsatz. Dadurch wird Zustand der Fallen in Echtzeit überprüft und im DocuWeb automatisch dokumentiert. Zusätzlich können Infrarotsensoren für das Monitoring im Außenbereich verbaut werden. Das digitale Schadnagermonitoring bietet mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden, wie z.B. eine schnellere und präzisere Identifizierung von „Hotspots“ und so eine effektivere Planung und Umsetzung von Bekämpfungsmaßnahmen.

Jetzt Kontakt aufnehmen: