Desinfektion

Unsere staatlich geprüften Desinfektoren führen für Sie aus:

- Desinfektion

  • gegen Bakterien und Viren vor und nach Taubenkotberäumung
  • bei verwahrlosten Wohnungen und
  • nach Leichenfund 

- Vom Ordnungsamt oder Gesundheitsamt angeordnete Desinfektion bei meldepflichtigen Krankheiten.

- Raumdesinfektion mit Formaldehyd nach TRGS 522

- Auch: Raumdesinfektion mit Formaldehyd nach TRGS 522 bei Ebolafieber-Verdachtsfällen

- Desinfektion gegen Noroviren (Norovirus-Desinfektion/ Noroviren-Desinfektion)

Je nach Ort und zu desinfizierenden Flächen sowie der auftretenden Bakterien und Viren wird unterschieden, ob eine Flächendesinfektion im Spühverfahren oder eine Wisch- und Scheuerdesinfektion durchzuführen ist oder ob eine Formaldehydverdampfung nach TRGS 522 notwendig ist.

Alle Desinfektionsmittel werden aus der Liste der vom Robert Koch Insitut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel- und verfahren ausgewählt.

Bei Formaldehydverdampfung nach TRGS 522 ist zu beachten, das 10 Tage vor Desinfektion ein Antrag beim zuständigen Gewerbeaufsichtsamt gestellt wird (außer bei Gesundheitseinrichtungen). Nach Beendigung der Desinfektion hat eine Freigabe der Räumlichkeiten durch den Begasungsleiter zu erfolgen.